Gemeinde Erligheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wichtige Links

Impressum | Hilfe | Inhalt
Schriftgröße
Navigation

Seiteninhalt

Festsetzung von Bodenrichtwerten zum Stichtag 31. Dezember 2014

Digitale Bodenrichtwertkarte

Der Gutachterausschuss der Gemeinde Erligheim hat am 17.11.2015 nach ┬ž 196 Baugesetzbuch die Bodenrichtwerte anhand der Kaufpreissammlung 2013 und 2014 zum Stichtag 31.12.2014 neu festgelegt.

Bodenrichtwerte werden gem├Ą├č ┬ž 193 Abs. 5 BauGB nach den Bestimmungen des BauGB und der ImmoWertV ermittelt. Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens f├╝r eine Mehrheit von Grundst├╝cken innerhalb eines abgegrenzten Gebiets (Bodenrichtwertzone), die nach ihren Grundst├╝cksmerkmalen, insbesondere nach Art und Ma├č der Nutzbarkeit weitgehend ├╝bereinstimmen und f├╝r die im Wesentlichen gleiche allgemeine Wertverh├Ąltnisse vorliegen.

Die Richtwerte gelten f├╝r baureifes, voll erschlossenes unbebautes Bauland, wenn nichts anderes angegeben ist. Abweichungen einzelner Grundst├╝cke in den wertbestimmenden Eigenschaften, wie Lage, Bebauung, Erschlie├čung und Grundst├╝cksgestaltung, wirken sich auf die Richtwerte aus.

Folgende Richtwerte wurden ermittelt:

Ortskern

  • 210,- ÔéČ/m┬▓

Ortskern Neu

  • 290,- ÔéČ/m┬▓

Wohngebiet "Rosenfeld"

  • 220,- ÔéČ/m┬▓

Wohngebiet "Ensbach"

  • 240,- ÔéČ/m┬▓

Wohngebiet ÔÇ×Aichert IÔÇť

  • 260,- ÔéČ/m┬▓

Wohngebiet ÔÇ×Aichert IIÔÇť

  • 290,- ÔéČ/m┬▓

Ältere Baugebiete*

S├╝d- u. Nordstra├če, westl. Teil Flurstra├če, Ring-/ u. Mauerackerstra├če, Grabenstra├če, s├╝dl. Teil L├Âchgauer Stra├če

*gilt nicht f├╝r Grundst├╝cke mit Sondernutzung (gewerblich oder landwirtschaftlich).

  • 240,- ÔéČ/m┬▓

Ältere Neubaugebiete

Blattwiesen I+II+III, Kuh├Ącker, Habertsau, Winterrain II, Bachg├Ąrten, Panoramaweg

  • 290,- ÔéČ/m┬▓

Mischgebiet

Franz-Lutz-Stra├če, Christoph-Umbach-Stra├če

  • 260,- ÔéČ/m┬▓

Gewerbegebiete

Ensbach, Gro├čes Fl├╝rle I, Gro├čes Fl├╝rle II

  • 80,- ÔéČ/m┬▓

Gro├čes Fl├╝rle III

ÔÇ×Gro├čes Fl├╝rle IIIÔÇť Gewerbegebietsplatz

  • 85,- ÔéČ/m┬▓

ÔÇ×Gro├čes Fl├╝rle IIIÔÇť Mischgebietsplatz

  • 280,- ÔéČ/m┬▓

Schuppenanlage

  • 7,50 ÔéČ/m┬▓

Bebaute Grundst├╝cke im Au├čenbereich

z.B. Aussiedlerh├Âfe mit m├Âglicher Wohnbebauung

  • 20,- ÔéČ/m┬▓

Wiesengrundst├╝cke

  • 2,- ÔéČ/m┬▓

Ackerland

  • 3,- ÔéČ/m┬▓

Weinberge

  • 10,- ÔéČ/m┬▓

Wald

  • 2,- ÔéČ/m┬▓

Bei Grundst├╝cken, die einen Ber├╝hrungspunkt mit der Landesstra├če L 1107 (L├Âchgauer Stra├če/ B├Ânnigheimer Stra├če) haben, wird ein Abschlag von bis zu 10% des entsprechenden Bodenrichtwertes festgesetzt.

Der Gutachterausschuss konnte f├╝r das Ertragswertverfahren wegen ungen├╝gender Anzahl von Kaufvertr├Ągen und somit fehlender repr├Ąsentativer Grundlage f├╝r die verschiedenen Grundst├╝cksarten wie Mietwohngrundst├╝cke, Gesch├Ąftsgrundst├╝cke und gemischt genutzte Grundst├╝cke

  • keinen Liegenschaftszinssatz (markt├╝bliche durchschnittliche Verzinsung der Verkehrswerte von Grundst├╝cken) und auch
  • keinen Sachwertfaktor (Faktor zur Anpassung der Sachwerte an die jeweilige Lage auf dem Grundst├╝cksmarkt insbesondere f├╝r die Grundst├╝cksarten Ein- und Zweifamilienh├Ąuser)
    festlegen.

Erligheim, 17.11.2015
Gutachterausschuss
Ulrich Steimer, Vorsitzender

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem Bodenrichtwert nur um einen Richtwert handelt. Zur Sch├Ątzung eines Grundst├╝ckes kann der Eigent├╝mer den Gutachterausschuss der Gemeinde Erligheim beauftragen.