Gemeinde Erligheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wichtige Links

Impressum | Hilfe | Inhalt
Schriftgröße
Navigation

Seiteninhalt

Festsetzung von Bodenrichtwerten zum Stichtag 31. Dezember 2014

Digitale Bodenrichtwertkarte

Der Gutachterausschuss der Gemeinde Erligheim hat am 17.11.2015 nach § 196 Baugesetzbuch die Bodenrichtwerte anhand der Kaufpreissammlung 2013 und 2014 zum Stichtag 31.12.2014 neu festgelegt.

Bodenrichtwerte werden gemäß § 193 Abs. 5 BauGB nach den Bestimmungen des BauGB und der ImmoWertV ermittelt. Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken innerhalb eines abgegrenzten Gebiets (Bodenrichtwertzone), die nach ihren Grundstücksmerkmalen, insbesondere nach Art und Maß der Nutzbarkeit weitgehend übereinstimmen und für die im Wesentlichen gleiche allgemeine Wertverhältnisse vorliegen.

Die Richtwerte gelten fĂĽr baureifes, voll erschlossenes unbebautes Bauland, wenn nichts anderes angegeben ist. Abweichungen einzelner GrundstĂĽcke in den wertbestimmenden Eigenschaften, wie Lage, Bebauung, ErschlieĂźung und GrundstĂĽcksgestaltung, wirken sich auf die Richtwerte aus.

Folgende Richtwerte wurden ermittelt:

Ortskern

  • 210,- €/m²

Ortskern Neu

  • 290,- €/m²

Wohngebiet "Rosenfeld"

  • 220,- €/m²

Wohngebiet "Ensbach"

  • 240,- €/m²

Wohngebiet „Aichert I“

  • 260,- €/m²

Wohngebiet „Aichert II“

  • 290,- €/m²

Ă„ltere Baugebiete*

Süd- u. Nordstraße, westl. Teil Flurstraße, Ring-/ u. Mauerackerstraße, Grabenstraße, südl. Teil Löchgauer Straße

*gilt nicht fĂĽr GrundstĂĽcke mit Sondernutzung (gewerblich oder landwirtschaftlich).

  • 240,- €/m²

Ă„ltere Neubaugebiete

Blattwiesen I+II+III, Kuhäcker, Habertsau, Winterrain II, Bachgärten, Panoramaweg

  • 290,- €/m²

Mischgebiet

Franz-Lutz-StraĂźe, Christoph-Umbach-StraĂźe

  • 260,- €/m²

Gewerbegebiete

Ensbach, GroĂźes FlĂĽrle I, GroĂźes FlĂĽrle II

  • 80,- €/m²

GroĂźes FlĂĽrle III

„Großes Flürle III“ Gewerbegebietsplatz

  • 85,- €/m²

„Großes Flürle III“ Mischgebietsplatz

  • 280,- €/m²

Schuppenanlage

  • 7,50 €/m²

Bebaute GrundstĂĽcke im AuĂźenbereich

z.B. Aussiedlerhöfe mit möglicher Wohnbebauung

  • 20,- €/m²

WiesengrundstĂĽcke

  • 2,- €/m²

Ackerland

  • 3,- €/m²

Weinberge

  • 10,- €/m²

Wald

  • 2,- €/m²

Bei Grundstücken, die einen Berührungspunkt mit der Landesstraße L 1107 (Löchgauer Straße/ Bönnigheimer Straße) haben, wird ein Abschlag von bis zu 10% des entsprechenden Bodenrichtwertes festgesetzt.

Der Gutachterausschuss konnte für das Ertragswertverfahren wegen ungenügender Anzahl von Kaufverträgen und somit fehlender repräsentativer Grundlage für die verschiedenen Grundstücksarten wie Mietwohngrundstücke, Geschäftsgrundstücke und gemischt genutzte Grundstücke

  • keinen Liegenschaftszinssatz (marktĂĽbliche durchschnittliche Verzinsung der Verkehrswerte von GrundstĂĽcken) und auch
  • keinen Sachwertfaktor (Faktor zur Anpassung der Sachwerte an die jeweilige Lage auf dem GrundstĂĽcksmarkt insbesondere fĂĽr die GrundstĂĽcksarten Ein- und Zweifamilienhäuser)
    festlegen.

Erligheim, 17.11.2015
Gutachterausschuss
Ulrich Steimer, Vorsitzender

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem Bodenrichtwert nur um einen Richtwert handelt. Zur Schätzung eines Grundstückes kann der Eigentümer den Gutachterausschuss der Gemeinde Erligheim beauftragen.