Gemeinde Erligheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wichtige Links

Impressum | Hilfe | Inhalt
Schriftgröße
Navigation

Seiteninhalt

Fachkraft f├╝r Arbeitssicherheit benennen

Als Arbeitgeber m├╝ssen Sie eine Besch├Ąftigte oder einen Besch├Ąftigten als Fachkraft f├╝r Arbeitssicherheit benennen. M├Âglich ist auch die Betreuung durch eine externe Fachkraft f├╝r Arbeitssicherheit.

Die Fachkraft f├╝r Arbeitssicherheit ist Ihnen direkt unterstellt und Mitglied im Arbeitsschutzausschuss. Die Gesch├Ąftsleitung legt deren Einsatzzeit im Unternehmen fest. Diese h├Ąngt ab

  • von der Anzahl der Besch├Ąftigten und
  • deren Gef├Ąhrdungen

Die jeweilige Berufsgenossenschaft gibt Mindesteinsatzzeiten vor.

Zu den Aufgaben der Fachkraft f├╝r Arbeitssicherheit geh├Âren unter anderem:

  • Beratung des Arbeitgebers und die sonst f├╝r den Arbeitsschutz und die Unfallverh├╝tung verantwortlichen Personen, vor allem bei der
    • Planung, Ausf├╝hrung und Unterhaltung von Betriebsanlagen sowie von sozialen und sanit├Ąren Einrichtungen,
    • Beschaffung von technischen Arbeitsmitteln,
    • Einf├╝hrung von Arbeitsverfahren und Arbeitsstoffen,
    • Auswahl und Erprobung von K├Ârperschutzmitteln,
    • Gestaltung der Arbeitspl├Ątze, des Arbeitsablaufs, der Arbeitsumgebung und in sonstigen Fragen der Ergonomie und
    • Beurteilung der Arbeitsbedingungen
  • Sicherheitstechnische ├ťberpr├╝fung der Betriebsanlagen und der technischen Arbeitsmittel, vor allem
    • vor der Inbetriebnahme und
    • vor der Einf├╝hrung von Arbeitsverfahren
  • Beobachtung der Durchf├╝hrung des Arbeitsschutzes und der Unfallverh├╝tung

Sie m├╝ssen Ihre Fachkraft f├╝r Arbeitssicherheit bei der Erf├╝llung Ihrer Aufgaben unterst├╝tzen. Daf├╝r m├╝ssen Sie ihr je nach Bedarf

  • R├Ąume, Einrichtungen und Ger├Ąte zur Verf├╝gung stellen und
  • ihr die Teilnahme an Schulungen erm├Âglichen.

Sie m├╝ssen ihr auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nennen, die befristet oder als Leiharbeitspersonal in Ihrem Unternehmen besch├Ąftigt sind.

Generelle Zuständigkeit:

die Arbeitsschutzbeh├Ârde, in deren Zust├Ąndigkeitsbereich Ihr Betrieb liegt

Arbeitsschutzbeh├Ârde ist,

  • wenn Ihr Betriebssitz in einem Landkreis liegt: das Landratsamt
  • wenn Ihr Betriebssitz in einem Stadtkreis liegt: die Stadtverwaltung

Gibt es in Ihrem Betrieb gro├če umweltrelevante Anlagen ist das Regierungspr├Ąsidium zust├Ąndig, in dessen Zust├Ąndigkeitsbereich Ihr Betrieb liegt.

Voraussetzungen:

Als Fachkraft f├╝r Arbeitssicherheit d├╝rfen Sie nur folgende Personen benennen:

  • "Sicherheitsingenieurinnen" und Sicherheitsingenieure" mit der Berechtigung, die Berufsbezeichnung "Ingenieurin" oder "Ingenieur" zu f├╝hren
  • staatlich anerkannte Technikerinnen und Techniker sowie Meisterinnen und Meister

Diese m├╝ssen ├╝ber die erforderliche sicherheitstechnische Fachkunde verf├╝gen.

Bei Sicherheitsingenieurinnen oder Sicherheitsingenieuren gen├╝gt eine einj├Ąhrige praktische T├Ątigkeit als Ingenieurin oder Ingenieur.

Tipp: Die erforderliche Fachkunde k├Ânnen geeignete Personen durch eine erfolgreiche Teilnahme an einem anerkannten Ausbildungslehrgang erwerben. Die Ausbildung zur Fachkraft erfolgt ├╝blicherweise ├╝ber den Unfallversicherungstr├Ąger.

Unterlagen:

keine

Ablauf:

Wollen Sie eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter als Fachkraft f├╝r Arbeitssicherheit bestellen, m├╝ssen Sie die Zustimmung des Betriebs- oder Personalrats einholen und dar├╝ber informieren, welche Aufgaben Sie der Fachkraft ├╝bertragen wollen.

Sie m├╝ssen die Fachkraft f├╝r Arbeitssicherheit schriftlich benennen. In dieser Benennung ("Bestellung") m├╝ssen Sie ihre Aufgaben genau beschreiben.

Rechtsgrundlage:

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Landratsamt Ludwigsburg Landratsamt Ludwigsburg

Landratsamt Ludwigsburg
Hindenburgstra├če 40
71638 Ludwigsburg
Telefon: 07141/144-123
Fax: 07141/144-396
mail(@)landkreis-ludwigsburg.de

Regierungspr├Ąsidium Stuttgart Regierungspr├Ąsidium Stuttgart

Regierungspr├Ąsidium Stuttgart
Ruppmannstra├če 21
70565 Stuttgart
Telefon: 0711 904-0
Fax: 0711 904-11190
poststelle(@)rps.bwl.de

Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag, 09.00 Uhr bis 11.30 Uhr, 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr; Freitag 09.00 Uhr bis 11.30 Uhr

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust├Ąndigen Stellen. Das Wirtschaftsministerium hat dessen ausf├╝hrliche Fassung am 14.03.2018 freigegeben.