Gemeinde Erligheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wichtige Links

Impressum | Hilfe | Inhalt
Schriftgröße
Navigation

Seiteninhalt

Gewerbezentralregister - Auszug beantragen

Inhalt:

Verstösse gegen gewerberechtliche Vorschriften in Ihrer Vergangenheit wie

  • Ablehnung des Antrags auf Zulassung zu einem Gewerbe, Gewerbeuntersagungen, RĂĽcknahmen von Erlaubnissen, Konzessionen,
  • Verzichte auf eine Zulassung zu einem Gewerbe,
  • BuĂźgeldentscheidungen zu GeldbuĂźen von mehr als EUR 200 im Zusammenhang mit der GewerbeausĂĽbung sowie
  • bestimmte strafgerichtliche Verurteilungen im Zusammenhang mit der GewerbeausĂĽbung.

Sinn:

Nachweis Ihrer persönlichen Zuverlässigkeit für:

  • ein erlaubnispflichtiges Gewerbe, beispielsweiseals Gastwirt oder Gastwirtin, Makler oder Maklerin, oder
  • ein ĂĽberwachungsbedĂĽrftiges Gewerbe, beispielsweise einen Handel mit gebrauchten Kraftfahrzeugen oder Fahrrädern oder ein ReisebĂĽro

Hinweis: Das GewerbeZENTRALREGISTER enthält nicht die Daten aller Gewerbetreibenden in Deutschland. In einem Auszug ausdem GewerberREGISTER finden Sie Angaben zum:

  • Betriebsinhaber oder zur Betriebsinhaberin wie Name,Geburtsdatum und Anschrift
  • Betrieb wie GeschäftsfĂĽhrung, Anschriften und angemeldete Tätigkeit.

Generelle Zuständigkeit:

  • wenn Sie Ihren Antrag mĂĽndlichoder schriftlich stellen:
    die Gemeinde-/Stadtverwaltung, in der Ihr Gewerbebetrieb seinen Betriebssitz hatoderhabenwird
  • wenn Sie Ihren Antrag elektronisch stellen:
    das Bundesamt fĂĽr Justiz

Voraussetzungen:

Sie möchten ein erlaubnispflichtiges Gewerbe ausüben.

Unterlagen:

fĂĽr natĂĽrliche Personen:

  • bei persönlicher Antragstellung: Personalausweis oder Reisepass,
  • bei schriftlicher Antragstellung: Kopie des Personalausweises oder des Reisepasses,
  • bei elektronischer Antragstellung: Personalausweis oder elektronischer Aufenthaltstitel, jeweils mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion,
  • bei ausländischen Staatsangehörigen: zusätzlich Staatsangehörigkeitsnachweis, amtlich beglaubigte Personendaten und Unterschrift,
  • gegebenenfalls Anschrift der Behörde, fĂĽr die die Auskunft bestimmt ist, sowie der Verwendungszweck oder das Geschäftszeichen.

fĂĽr juristische Personen:

  • gĂĽltiger Personalausweis oder Reisepass des gesetzlichen Vertreters/der gesetzlichen Vertreterin der Firma (bei Vorlage des Reisepasses: zusätzlich aktuelle Meldebescheinigung),
  • Auszug aus dem Handelsregister,
  • gegebenenfalls Anschrift der Behörde, fĂĽr die die Auskunft bestimmt ist, sowie der Verwendungszweck oder das Geschäftszeichen.

Ablauf:

Wenn Sie die Auskunft online beantragen möchten:

  • FĂĽr den Online-Antrag brauchen Sie:
    • einen neuen Personalausweis oder einen elektronischen Aufenthaltstitel jeweils mit freigeschalteter Online-Ausweisfunktion sowie die AusweisApp2,
    • ein Kartenlesegerät zum Auslesen des Ausweisdokumentes,
    • ein digitales Erfassungsgerät (beispielsweise Scanner oder Digitalkamera), um Nachweise hochzuladen.
  • Gehen Sie auf die Internetseite des Bundesamtes fĂĽr Justiz und folgen Sie den Anweisungen.
  • Das Bundesamt fĂĽr Justiz sendet die Auskunft an Ihre Postadresse oder an die Behörde, fĂĽr die Sie ihn angefordert haben.

Wenn Sie die Auskunft persönlich beantragen möchten:

  • Wenden Sie sich an die fĂĽr Sie zuständige Behörde.
  • Der Antrag wird dann an das Bundesamt fĂĽr Justiz in Bonn weitergeleitet, das dann die Auskunft erstellt.
  • Das Bundesamt fĂĽr Justiz sendet die Auskunft an Ihre Postadresse oder an die Behörde, fĂĽr die Sie die Auskunft angefordert haben.

Wenn Sie den Antrag schriftlich stellen möchten:

  • formloser schriftlicher Antrag
  • Senden Sie den Antrag an die zuständige Behörde. Ihre Unterschrift auf dem Antragsschreiben muss amtlich oder öffentlich beglaubigt sein.
  • Der Antrag wird an das Bundesamt fĂĽr Justiz in Bonn weitergeleitet, das die Auskunft erstellt.
  • Das Bundesamt fĂĽr Justiz sendet die Auskunft an Ihre Postadresse oder an die Behörde, fĂĽr die Sie die Auskunft angefordert haben.
  • Hinweis: Sie können sich nicht durch einen Bevollmächtigten vertreten lassen. Antragsberechtigt ist nur Ihre gesetzliche Vertretung. Handeln Sie selbst als gesetzlicher Vertreter oder gesetzliche Vertreterin, mĂĽssen Sie Ihre Vertretungsmacht nachweisen.

Kosten:

EUR 13,00

Formulare:

Rechtsgrundlage:

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Gemeinde Erligheim
Rathausstr. 7
74391 Erligheim
Telefon: 07143/8840-0/11
Fax: 07143/8840-22
gemeindeverwaltung(@)erligheim.de

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Bundesjustizministerium hat dessen ausführliche Fassung am 05.11.2018 freigegeben.