Gemeinde Erligheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wichtige Links

Impressum | Hilfe | Inhalt
Schriftgröße
Navigation

Seiteninhalt

├ťbernahme der Weiterbildungskosten als Arbeitnehmer oder Arbeitnehmerin ab 45 Jahren beantragen

Als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer ├╝ber 45 Jahre k├Ânnen Sie an Ma├čnahmen zur beruflichen Weiterbildung teilnehmen. Handelt es sich um einen zertifizierten Bildungstr├Ąger und eine zertifizierte Weiterbildungsma├čnahme, kann die Agentur f├╝r Arbeit bestimmte Kosten ├╝bernehmen.

Es ist m├Âglich, dass die Agentur f├╝r Arbeit die Kosten nur teilweise ├╝bernimmt.

W├Ąhrend der Zeit der Teilnahme zahlt Ihnen der Arbeitgeber das Arbeitsentgelt weiter.

Tipp: Weitere Informationen bietet das Merkblatt "F├Ârderung der beruflichen Weiterbildung f├╝r Arbeitnehmer" der Bundesagentur f├╝r Arbeit.

Generelle Zuständigkeit:

die f├╝r Ihren Wohnort zust├Ąndige Agentur f├╝r Arbeit

Voraussetzungen:

Voraussetzungen f├╝r die ├ťbernahme der Weiterbildungskosten sind:

  • Sie
    • sind bei Beginn der Teilnahme ├Ąlter als 45 Jahre und
    • haben im Rahmen eines bestehenden Arbeitsverh├Ąltnisses f├╝r die Zeit der Teilnahme an der Ma├čnahme weiterhin Anspruch auf Arbeitsentgelt.
  • Ihr Betriebhat weniger als 250 Besch├Ąftigte.
  • Die Ma├čnahme
    • findet au├čerhalb dieses Betriebes statt und
    • vermittelt Kenntnisse und Fertigkeiten, die ├╝ber arbeitsplatzbezogene kurzfristige Anpassungsfortbildungen hinausgehen.

Unterlagen:

Erkundigen Sie sich bei der zust├Ąndigen Agentur f├╝r Arbeit, welche Unterlagen Sie vorlegen m├╝ssen.

Hinweis: Ben├Âtigt die Agentur f├╝r Arbeit f├╝r die Entscheidung bestimmte Angaben und Unterlagen (z.B. zu Sonderf├Ąllen der Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung w├Ąhrend des Leistungsbezuges), erhalten Sie dort entsprechende Formulare.

Ablauf:

Besprechen Sie Ihren Weiterbildungswunschmit Ihrem Arbeitgeberund der Agentur f├╝r Arbeit.

Danach m├╝ssen Sie die ├ťbernahme der Weiterbildungskosten bei der zust├Ąndigen Agentur f├╝r Arbeit schriftlich beantragen.

Kosten:

  • f├╝r den Antrag: keine
  • m├Âglicherweise Kosten f├╝r die Weiterbildungsma├čnahme, falls die Agentur f├╝r Arbeit die ├ťbernahme der Weiterbildungskosten beschr├Ąnkt
  • m├Âglicherweise Kosten f├╝r die Fahrt zur Weiterbildungsst├Ątte

Tipp: Entstehen Ihnen erheblich h├Âhere Kosten f├╝r die Fahrt zur Weiterbildungsst├Ątte als f├╝r die Fahrt zum Arbeitsplatz? Dann k├Ânnen Sie eine m├Âgliche ├ťbernahme dieser Kosten ebenfalls mit der Agentur f├╝r Arbeit besprechen. Ist eine ├ťbernahme dieser Kosten nicht m├Âglich, k├Ânnen Sie sie steuerlich geltend machen.

Frist:

Sie m├╝ssen den Antrag vor Beginn der Ma├čnahme stellen.

Sonstiges:

F├╝r die Zeit der Freistellung zur Weiterbildung kann die Agentur f├╝r Arbeit Ihrem Arbeitgeber einen Zuschuss zum Arbeitsentgelt leisten, wenn Sieungelernt oder geringqualifiziert besch├Ąftigt sind undeinen Berufsabschluss oder eine Teilqualifikation erwerben. Den Zuschuss zum Arbeitsentgelt muss der Arbeitgeber beantragen - entweder pers├Ânlich, durch Beauftragte oder per Post.

Die H├Âhe des Zuschusses richtet sich nach dem Umfang der wegen der Weiterbildung nicht erbringbaren Arbeitsleistung. Das Interesse des Arbeitgebers an der Weiterbildung wird dabei ber├╝cksichtigt.

Rechtsgrundlage:

Zuständige Ansprechpartner und Behörden:

Agentur f├╝r Arbeit Bietigheim-Bissingen
Freiberger Str. 51
74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon: Arbeitnehmer- und Arbeitgeberkunden kostenlos aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen:
Tel: 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer/Arbeitsuchende)
Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)
Fax: 07142 / 971850
Bietigheim-Bissingen(@)arbeitsagentur.de

Agentur f├╝r Arbeit Ludwigsburg Agentur f├╝r Arbeit Ludwigsburg

Agentur f├╝r Arbeit Ludwigsburg
Stuttgarter Stra├če 53
71638 Ludwigsburg
Telefon: Arbeitnehmer- und Arbeitgeberkunden kostenlos aus allen deutschen Fest- und Mobilfunknetzen:
Tel: 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer/Arbeitsuchende)
Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)
Fax: 07141 / 137 550

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust├Ąndigen Stellen. Die Regionaldirektion Baden-W├╝rttemberg der Bundesagentur f├╝r Arbeit hat dessen ausf├╝hrliche Fassung am 03.12.2014 freigegeben.