Gemeinde Erligheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wichtige Links

Impressum | Hilfe | Inhalt
Schriftgröße
Navigation

Seiteninhalt

Versorgungswerk der Architekten - Mitgliedschaft anmelden

Das Versorgungswerk der Architektenkammer Baden-W√ľrttemberg (VWDA) ist die berufsst√§ndische Versorgungseinrichtung der Architekten in Baden-W√ľrttemberg.

Das Versorgungswerk gewährt seinen Mitgliedern und deren Hinterbliebenen folgende Leistungen:

  • Altersrente
  • Berufsunf√§higkeitsrente
  • Hinterbliebenenversorgung
  • Kindergeld (nur bei Gew√§hrung einer Alters- oder Berufsunf√§higkeitsrente)
  • Kapitalabfindung f√ľr hinterbliebene Ehepartner oder eingetragene Lebenspartner bei Erl√∂schen des Rentenanspruchs im Fall der Wiederverheiratung.

Hinweis: Dar√ľber hinausgehende Leistungen (z.B. eine √úbernahme von Kosten f√ľr Kur- oder Rehabilitationsma√ünahmen, Sterbegeld, Zusch√ľsse zur Kranken- und Pflegeversicherung) sind nicht vorgesehen.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Versorgungswerk zahlen Beitr√§ge, solange sie kein Altersruhegeld und keine Rente wegen Berufsunf√§higkeit beziehen. Die Beitragsh√∂he ist durch Mindest- und H√∂chstbetr√§ge begrenzt. Sie h√§ngt von der Art der ausge√ľbten T√§tigkeit ab. Es gelten folgende Betr√§ge:

  • F√ľr Selbst√§ndige betr√§gt der Regelbeitrag 18 Prozent der in der gesetzlichen Rentenversicherung festgesetzten Beitragsbemessungsgrenze. In den ersten f√ľnf Jahren der Teilnahme k√∂nnen Sie eine Beitragserm√§√üigung beantragen.
  • Angestellte zahlen denselben Beitrag wie in der gesetzlichen Rentenversicherung.

Die meisten Arbeitgeber f√ľhren die Beitr√§ge direkt an das Versorgungswerk ab. Stehen Sie in einem Arbeitsverh√§ltnis, teilen Sie Ihrem Arbeitgeber Ihre Versicherungsnummer mit. Informieren Sie ihn von Ihrer Befreiung von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung. Stehen Sie in keinem Arbeitsverh√§ltnis oder zahlt Ihr Arbeitgeber die Beitr√§ge nicht direkt an das Versorgungswerk, m√ľssen Sie die Beitr√§ge selbst entrichten. Ein Formular zur Erteilung einer Einzugserm√§chtigung k√∂nnen Sie im Internet herunterladen.

Generelle Zuständigkeit:

das Versorgungswerk der Architektenkammer Baden-W√ľrttemberg (VWDA)

Voraussetzungen:

Sie sind Mitglied in einer der folgenden Kammern:

  • Architektenkammer Baden-W√ľrttemberg,
  • Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein und
  • Hamburgische Architektenkammer

F√ľr Sie ist die Mitgliedschaft im Versorgungswerk verpflichtend.

Eine Teilnahme am Versorgungswerk ist ausgeschlossen, wenn Sie

  • zu dem Zeitpunkt, an dem Ihre Teilnahme am Versorgungswerk beginnen w√ľrde, 55 Jahre oder √§lter sind oder
  • zu diesem Zeitpunkt berufsunf√§hig sind oder
  • eigene Versorgungsanspr√ľche nach beamtenrechtlichen Vorschriften haben.

Hinweis: Befreiungen von der Pflichtteilnahme sind nur m√∂glich f√ľr:

  • als Angestellte eingetragene Mitglieder der Architektenkammer, solange sie Pflichtbeitr√§ge zur gesetzlichen Rentenversicherung zahlen
  • Mitglieder der Architektenkammer, die zu dem Zeitpunkt, in dem die Mitgliedschaft begr√ľndet wird, bereits einer anderen berufsst√§ndischen Versorgungseinrichtung angeh√∂ren

Unterlagen:

  • Kopie des Personalausweises oder Reisepasses
  • Nachweis der Eintragung in die Liste der jeweiligen Architektenkammer
  • wenn Sie in einem Angestelltenverh√§ltnis t√§tig sind: Kopie des Arbeitsvertrags
  • wenn Sie in keinem Angestelltenverh√§ltnis t√§tig sind: Nachweis Ihres T√§tigkeitsstatus (z.B. Ernennungsurkunde im Fall eines Beamtenverh√§ltnisses)
  • falls bereits vorhanden: Einkommensnachweise (z.B. Einkommensteuerbescheid bei selbst√§ndiger T√§tigkeit, Entgeltbescheinigung bei nicht selbst√§ndiger T√§tigkeit)

Ablauf:

Sobald Sie Mitglied in der Kammer sind,, erh√§lt das Versorgungswerk automatisch eine Nachricht. Es kommt mit allen n√∂tigen Informationen und Unterlagen auf Sie zu. Sie m√ľssen sich nicht selbst vorher anmelden.

Tipp: Gleich bei Ihrer Anmeldung k√∂nnen Sie sich auf Antrag zugunsten des Versorgungswerkes von der Versicherungspflicht bei der gesetzlichen Rentenversicherung befreien lassen. Das erforderliche Formular f√ľr den Befreiungsantrag erhalten Sie beim Versorgungswerk oder k√∂nnen es im Internet herunterladen. Schicken Sie es ausgef√ľllt und unterschrieben an das Versorgungswerk. Das Versorgungswerk erg√§nzt Ihren Antrag und leitet ihn an die Deutsche Rentenversicherung Bund weiter.

Erf√ľllen Sie die Voraussetzungen der Teilnahme, teilt Ihnen das Versorgungswerk Ihre Versicherungsnummer mit. Diese sollten Sie bei jedem zuk√ľnftigen Kontakt mit dem Versorgungswerk angeben.

Kosten:

  • f√ľr die Anmeldung: keine
  • f√ľr die Mitgliedschaft: monatlicher Regelpflichtbeitrag

Frist:

f√ľr die Anmeldung: sobald Sie die Voraussetzungen f√ľr die Teilnahme erf√ľllen

Formulare:

Rechtsgrundlage:

Lebenslagen:

Freigabevermerk:

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zust√§ndigen Stellen. Das Wirtschaftsministerium hat dessen ausf√ľhrliche Fassung am 27.10.2017 freigegeben.