Gemeinde Erligheim

Seitenbereiche

Volltextsuche

Wichtige Links

Impressum | Hilfe | Inhalt
Schriftgröße
Navigation

Seiteninhalt

Neue Ortsmitte

Der Ortskern mit seinen pr√§genden Geb√§uden, vorwiegend aus dem 17. Jahrhundert, erhielt neue Anziehungskraft durch die gelungene Erneuerung der historischen Bausubstanz. 

Altes Rathaus mit Backhaus und Kirche
Altes Rathaus mit Backhaus und Kirche

Neben √∂ffentlichen Geb√§uden, wie der zum B√ľrgerhaus umgebauten, "Vorderen (fr√ľher "Gemminger") Kelter", wurden viele Privatgeb√§ude liebevoll renoviert.

Daneben entwickeln Geb√§ude wie das 1989 fertig gestellte neue Rathaus und Ortsb√ľcherei mit stilisiertem Rebenbrunnen interessante architektonische Aspekte.

Gemeindejubiläum

Im Jahre 1993 konnte die Gemeinde auf ihr 1200j√§hriges Bestehen zur√ľckblicken. Mit zahlreichen Veranstaltungen und einem historischen Festzug wurde eindrucksvoll und plastisch die Ortsgeschichte von der Fr√ľhzeit bis zur Gegenwart dargestellt.

Aus Anlass der 200. Wiederkehr des Gefechtes zwischen franz√∂sischen und √∂sterreichischen/w√ľrttembergischen Truppen veranstaltete die Gemeinde 1999 ein viel beachtetes "Historisches Biwak".

Unter dem Motto "Aus ehemaligen Feinden werden Freunde" trafen sich wehrhistorische Gruppen. Au√üerdem wurde ein Gedenkstein enth√ľllt und die Geschichte in einem bunten Festzug dokumentiert.

Die Gemeinde heute

Erligheimer Infotafel
Erligheimer Infotafel

Nach Abschluss der Gemeindereform 1974 hat Erligheim die Chance der Selbständigkeit genutzt.

Heute ist Erligheim mit seinen ca. 2700 Einwohnern ein modernes und lebendiges Gemeinwesen mit einer guten Grundausstattung öffentlicher Einrichtungen.

Eine Arzt-, Zahnarzt-, Naturheil- und Massagepraxis, das Gewerbegebiet mit leistungsfähigen Firmen, gesunde Betriebe in Landwirtschaft, Wein- und Obstbau sowie eine effiziente Gemeindeverwaltung runden dieses Angebot ab.

Kindergarten, Schule, Kirchengemeinden, das starke Engagement der Vereine und Institutionen sind das "Salz in der Suppe" der Gemeinde und prägen nicht zuletzt das kulturelle, sportliche und gesellschaftliche Leben in unserer Gemeinde.

Der Ortskern

Der Ortskern von Erligheim wird durch ein einmaliges städtebauliches Ensemble geprägt.

B√ľrgerhaus "Vordere Kelter", evangelische Johanneskirche und Altes Rathaus - alle unter Denkmalschutz stehend - geben der Ortschaft ein unverwechselbares Aussehen.

Der Weinort

Fr√∂hliche Feste und herzliche Gastlichkeit locken j√§hrlich viele Besucher in den feinen Weinort. Im j√§hrlichen Wechsel wird das Stra√üenfest und das Weindorf veranstaltet. 

Als Besonderheit finden die Weintage jeweils von dienstags bis freitags ab 17:00 Uhr statt. 30 edle Tropfen stehen zur Auswahl, "garniert" mit schwäbischen Spezialitäten.

Auf ca. 45 ha wachsen Reben. Die Rotweinsorten, vom Lemberger bis zum Helfensteiner, haben mit knapp 61 % die "Oberhand". Bei den Wei√üweinen dominieren Kerner und Riesling. 

Die Weinberge sind nicht rebflurbereinigt, sondern in ihrem origin√§ren Ursprung erhalten mit idyllischen Weinbergh√ľtten und alten Weinbergmauern. Von dem Aussichtspunkt der "Weinkanzel" am Rand der Kirschg√§rten genie√üt man einen herrlichen Rundblick vom Odenwald bis zur Schw√§bischen Alb.

Im Gewann "Vogelsang" mit rund 9 ha liegt eine der gr√∂√üten geschlossenen Kirschenanlagen im mittleren Neckarraum.

J√§hrlich str√∂men tausende von Besuchern zum traditionellen "Kirschbl√ľtenfest" Ende April.

Blick von der Weinkanzel
Blick von der Weinkanzel

Einer schneewei√üen Wolke gleich pr√§sentieren sich dann √ľber 1000 Kirschb√§ume am Waldesrand. Zur Kirschernte im Juni/Juli kommen Kirschliebhaber, um direkt beim Erzeuger zu kaufen. Neben den vorhandenen landschaftstypischen Streuobstbest√§nden mit alten Apfel- und Birnensorten wird ein intensiver Obstbau betrieben.

Viele Betriebe verkaufen ab Hof oder laden zum Selbstpfl√ľcken in ihre Obstg√§rten ein. Natur "pur" genie√üen Sie in unserer sch√∂nen Landschaft an den H√§ngen des Strombergs, der zu ausgedehnten Tageswanderungen einl√§dt.

Dazu erwartet Sie im typisch schw√§bischen Landgasthof "Gr√ľner Baum" eine gesellige Atmosph√§re. Daneben l√§dt saisonal die weit √ľber Erligheim hinaus bekannte Besenwirtschaft "Alter Kuhstall" zum Besuch ein.